CBD Öl darf laut EU-Richtlinien nur maximal 0,2 Prozent Tetrahydrocannabinol, auch THC genannt, enthalten, da dieser Stoff psychoaktiv ist. Dieser geringe Wert bedeutet also, dass die Anwendung von CBD Öl bei Ihrer Katze nicht dafür sorgt, dass diese „high“ wird. Worauf Sie allerdings achten sollten, wenn Sie CBD für Katzen kaufen möchten, ist, dass Katzen sogenannte Terpene, also die Hauptbestandteile von ätherischen Ölen, nicht vertragen und der Konsum zu Vergiftungen führen kann. Sie sollten also auf jeden Fall darauf achten, dass Sie bei dem Kauf von CBD Öl für die Katze auf Öle ohne Terpene zurückgreifen. Zudem sollten Sie die Vergabe immer zuerst mit Ihrem Tierarzt besprechen.

 

Was bewirkt CBD Öl für Katzen eigentlich?

 

Laut einigen Tierbesitzern und Tierärzten wurden bereits viele positive Erfahrungen mit CBD Öl für die Katze gemacht. Diese sollen ähnlich zu den Erfahrungen bei Menschen gewesen sein. Die Katzen erschienen weniger ängstlich und die Einnahme schien bei Tieren, die unter Schmerzen litten, lindernd zu wirken. Die konkrete Wirkung von CBD für Tiere konnte allerdings bisher noch von keiner Studie bewiesen werden.

Viele Besitzer berichten davon, dass CBD Öl für die Katze bei ihrem Tier Angstzustände abschwächen konnte und die Katze beruhigter und entspannter wirkte. Das zeigt, dass CBD Öl für die Katze durchaus als Mittel bei Angstzuständen eingesetzt werden kann. Hier sollten Sie aber nicht nur auf Erfahrungsberichte vertrauen, sondern sich in jedem Fall vor Einnahme mit Ihrem Tierarzt beraten.

 

Wie schnell wirkt CBD für Katzen?

 

Die Wirkzeit von CBD Öl für die Katze hängt stark von dem Tier selbst ab. Was wir wissen, ist, dass die Einnahme über einen längeren Zeitraum von ungefähr zwei Wochen erfolgen sollte, um erste Ergebnisse zu erzielen.

 

Wie wird CBD Öl für die Katze richtig dosiert?

 

Da wir keine Tierärzte sind, möchten wir zu der richtigen Dosierung keine genauen Angaben machen. Die meisten Experten empfehlen ca. 0,1 bis 0,5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht Ihrer Katze. Die falsche Anwendung oder eine Überdosis von CBD Öl für die Katze kann aber sehr gefährlich werden. Daher bitten wir Sie, bei Fragen und Zweifeln Ihren Tierarzt zurate zu ziehen.

Achtung! Sollten Sie nach der Vergabe von CBD Öl für die Katze bei Ihrem Tier Symptome wie Benommenheit, Unruhe oder Verdauungsprobleme feststellen, sollten Sie ebenfalls umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Diese Symptome können auf eine Vergiftung oder Leberversagen hindeuten und für Ihre Katze im schlimmsten Falle tödlich enden.

 

In welcher Form gibt es CBD Öl für die Katze zu kaufen und wie sollte man es verabreichen?

 

CBD ist in viele verschiedenen Formen auf dem Markt erhältlich. Neben dem CBD Öl werden noch CBD Kapseln, CBD Paste, CBD Isolat, CBD Blüten, CBD Getränke und CBD Liquid für E-Zigaretten angeboten.

Bei der Gabe von CBD Öl für die Katze ist es ratsam, diese wenn überhaupt als Tropfen zu verabreichen. Sucht man im Internet nach „CBD Tropfen Katze“, wird man schnell fündig. Achten Sie bei dem Produkt, welches Sie verwenden möchten, darauf, dass es für Katzen geeignet ist und kein THC sowie keine Terpene enthält.

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei dem Kauf im Internet immer ein gewisses Risiko besteht. In vielen Produkten ist nicht immer das enthalten, was draufsteht. Deshalb raten wir gerne dazu, auch mal bei Ihrem Tierarzt nachzufragen. Die meisten Tierärzte vertreiben mittlerweile selbst CBD Öl für die Katze. So sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite und wissen genau, was Sie Ihrem Tier verabreichen.

Da CBD Öl für die Katze meist eher einen unangenehmen Geschmack hat, werden die Tropfen leichter von der Katze aufgenommen, wenn sie dem Futter beigemischt werden.

 

CBD Öl bei Katze – bisher keine Studien zur Verträglichkeit

 

Wir möchten hier noch einmal klar sagen, dass bisher keine Studien vorliegen, die eine positive Wirkung von CBD Öl für die Katze belegen. Es liegen uns nur Erfahrungsberichte von Besitzern und Tierärzten vor, bei denen die Langzeitwirkung und die möglicherweise damit einhergehenden Nebenwirkungen nicht ausgemacht werden können. Aus diesem Grund können und möchten wir keine Empfehlung für CBD Öl für die Katze aussprechen. Wenn Sie das Öl trotzdem ausprobieren möchten, nutzen Sie es bitte mit Bedacht und unter Aufsicht eines Experten, um die Gesundheit Ihres Tieres nicht zu gefährden.

Categories: Wissenswert

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Erste Dezember Woche: 1) Bis zu 60% Rabatt auf ausgewählte Blüten! 2) Zu jeder Bestellung "Strongest Entourage" gibt es bis zu +40g Popcorn Nugs Gratis dazu, Skaliert mit Bestellter Stückzahl.

X