Immer mehr Menschen ziehen CBD-Produkte synthetischen Arzneimitteln vor, um gesundheitliche Probleme zu bewältigen und natürliche Linderung zu erfahren. Dennoch gibt es zahlreiche Menschen, die sich der potenziellen Vorteile dieses natürlichen Heilmittels nicht bewusst sind. Wenn Sie also neu in der Welt des Cannabis sind und noch am Anfang der Lernkurve stehen, wird dieser Artikel die meisten Ihrer Fragen beantworten.

 Was ist CBD?

Cannabidiol oder CBD ist die zweitaktivste chemische Verbindung der Pflanze Cannabis sativa. Es wird aus der Hanfpflanze gewonnen, der Cousine von Marihuana. Obwohl es sich bei Marihuana und Hanf um Arten derselben Pflanze (Cannabis sativa) handelt, ist der THC-Gehalt in beiden sehr unterschiedlich. So enthält die Hanfpflanze weniger als 0,3 % THC (Tetrahydrocannabinol) in der Trockenmasse, während Marihuana mehr enthält. Daher hat CBD aus Hanf kein psychoaktives Element und wirkt nicht berauschend.

CBD für die Schmerzbehandlung

Houman Danesh, MD und Leiter der integrativen Schmerztherapie in New York, erklärt, dass Schmerzen in die Kategorien Muskel-Skelett- und Nervenschmerzen eingeteilt werden können. Außerdem erklärt er, dass die FDA CBD-Medikamente zwar für die Behandlung von Epilepsie zugelassen hat, Patienten jedoch von einer Linderung bei einer ganzen Reihe anderer Erkrankungen, einschließlich Rückenschmerzen und Arthrose, berichtet haben. Er rät den Patienten jedoch dringend, sich gründlich zu informieren, bevor sie es in ihre Routine aufnehmen.

Eine Studie des European Journal of Pain hat ergeben, dass das Auftragen von CBD auf die betroffene Hautpartie die durch Arthritis verursachten Schmerzen und Entzündungen lindern kann. CBD entfaltet seine schmerzlindernde Wirkung durch die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System. 

Das Endocannabinoid-System besteht aus drei Hauptkomponenten:

1. CB1- und CB2-Rezeptoren.

Unser zentrales Nervensystem verfügt über Cannabinoid-Rezeptoren, nämlich CB1 und CB2. Während CB1-Rezeptoren für die kognitiven Wirkungen verantwortlich sind, modulieren CB2-Rezeptoren die Funktionen der Immunzellen. Erstere befinden sich in den Nerven, die entlang des Rückenmarks verlaufen, letztere in den Armen und Beinen innerhalb des ZNS.

2. Endogene Cannabinoide

3. Die Enzyme, die die Verwendung von Endocannabinoid abbauen.

Wenn unser Körper Entzündungen und Schmerzen wahrnimmt, binden sich Endocannabinoide an Cannabinoid-Rezeptoren. CBD wirkt im Einklang mit unserem Endocannabinoid-System und verringert Schmerzen und Entzündungen durch schmerzlindernde Eigenschaften. Durch seinen Reichtum an Antioxidantien und anderen lebenswichtigen Fettsäuren verringert es den oxidativen Stress und die systemische Entzündung. Außerdem fördert es eine ausgewogene Immunreaktion, indem es eine Verringerung von Mikroelementen wie Zink und Selen verhindert. Infolgedessen können Menschen durch die Einnahme von CBD Linderung von neuropathischen Schmerzen erfahren.

Bioverfügbarkeit von CBD

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Ärzte empfehlen, bestimmte Medikamente auf nüchternen Magen, manche mit Nahrung und manche mit Wasser einzunehmen? Diese Empfehlungen beruhen auf der Bioverfügbarkeit von Medikamenten. In ähnlicher Weise hängt die Wirkung von CBD-Produkten davon ab, wie Ihr Körper sie aufnimmt. Dies hängt ab von:

1. Wie nehmen Sie es ein?

Während CBD-Esswaren möglicherweise besser mit fetthaltigen Lebensmitteln aufgenommen werden, wirkt CBD-Blüten am besten, wenn sie verdampft werden. Auch die Bioverfügbarkeit von CBD-Kapseln erhöht sich, wenn sie mit fettigen Snacks eingenommen werden. Außerdem dauert es bei CBD-Esswaren länger, bis die Wirkung eintritt, während Rauchen oder Verdampfen in nur dreißig Sekunden ein beruhigendes Gefühl auslösen kann.

2. Ihre Gewohnheiten

Ihr Schlafverhalten, Ihre Essgewohnheiten und Ihr Stresslevel wirken sich direkt auf die Reaktion Ihres Körpers auf CBD aus. Alles in allem wird ein schlechter Lebensstil Sie daran hindern, die Vorteile von CBD voll auszuschöpfen.

3. Dosierung

Wie bei anderen Medikamenten sollten Sie die CBD-Dosierung entsprechend Ihrer Körpergröße und Ihrem Gewicht festlegen. Die Wirkung von CBD auf Menschen kann jedoch je nach Stoffwechsel, Körperzusammensetzung und früherem Konsum von Marihuana-Produkten variieren. Am besten fängt man mit kleinen Dosen an und steigert sie, bis die gewünschte Wirkung eintritt.

Die Quintessenz

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich unser Verständnis von CBD weiter entwickeln wird, da weitere Forschungen seine unzähligen gesundheitlichen Vorteile belegen werden. In Anbetracht der raschen Änderung der Legalität von CBD und der Erfahrungsberichte von Menschen, die davon profitieren, ist der Trend zu CBD-Produkten im Steigen begriffen. Wenn auch Sie sehen wollen, was CBD Ihnen zu bieten hat, gehen Sie voran und erkunden Sie www.cbdblume.de, um organische CBD-Produkte zu kaufen.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.