Cannabis ist ein vielseitiger und weit gefasster Begriff mit Hunderten von Sorten mit unterschiedlichem Geruch, Farbe und Potenz. Das Experimentieren der Menschen mit diesem subtilen Inhaltsstoff hat es zu einem komplexen Produkt gemacht, das den Menschen in vielerlei Hinsicht nützen kann. Seine Wurzeln sind jedoch einfacher als man denkt. Lassen Sie uns etwas über die Geschichte von CBD herausfinden.

CBD Blüten kaufen

Wann wurde es erstmals entdeckt?

Die Geschichte von CBD geht auf das Jahr 237 v. Chr. zurück. Damals trank Sheng Nung, ein chinesischer Kaiser, CBD-haltigen Tee, um Beschwerden wie Gedächtnisstörungen, Malaria und Rheuma zu lindern. Doch erst im Jahr 1839 wurde die medizinische Verwendung von Cannabis dokumentiert. Der irische Arzt und Medizinforscher William B. O’Shaughnessy (24) veröffentlichte eine Studie über die therapeutische Wirkung der Pflanze. Obwohl seine Studie umstritten war, untersuchte er die grundlegenden Wirkungen von CBD und erläuterte die potenzielle medizinische Anwendung der Pflanze, insbesondere als Anästhetikum. Er unterschied sogar zwischen verschiedenen Arten von Extrakten und beschrieb auch die Extraktionsverfahren genau.

Es ist nicht falsch zu sagen, dass seine Forschung die Türen zur Entdeckung anderer bemerkenswerter Cannabisverbindungen wie Cannabidiol geöffnet hat.

Rund 100 Jahre nach der Dokumentation von O’Shaughnessys Erkenntnissen beschleunigte der technische Fortschritt den Prozess der Bildung von Cannabinoiden.

Der britische Chemiker Robert S. Cahn entdeckte die Verbindung erstmals, als er die Teilstruktur von Cannabinol aufzeigte. Seine Forschungen trugen auch zur Entdeckung von Tetrahydrocannabinol bei.

Pharmakologie der Cannabinoide

Das unvollständige Verständnis der biologischen Zusammensetzung und der Struktur von Cannabinoiden hinderte die Wissenschaftler daran, ihre Wirkungen genau zu bestimmen. Dr. Raphael Mechoulam gelang jedoch ein Durchbruch durch die Identifizierung der Stereochemie von CBD. Dies half den Wissenschaftlern, die Wirkungen der einzelnen Cannabissorten zu verstehen. Es folgte eine weitere wunderbare Entdeckung über die Beziehung des Cannabinoids zu den euphorisierenden Wirkungen des Marihuana Konsums. Dies führte dazu, dass CBD nicht mehr mit bewusstseinsverändernden Eigenschaften in Verbindung gebracht wurde.

Legale Anfänge

Im Jahr 1978 erkannte die Regierung von New Mexico den medizinischen Wert von Cannabis an. Folglich verabschiedete sie den Controlled Substances Therapeutic Research Act, um die Forschung in diesem Bereich zu beschleunigen. Der entscheidende Impuls kam jedoch in den 1980er Jahren, als Dr. Mechoulam eine Studie über die Verwendung von CBD bei der Behandlung von Epilepsie durchführte. Sein Team verabreichte einer Gruppe von 8 Personen 300 mg CBD. Überraschenderweise hörte die Hälfte von ihnen auf, Anfälle zu haben, während andere von einem Rückgang der Anfallshäufigkeit berichteten. Die Ergebnisse der Studie wurden damals jedoch aufgrund von Stigmata nicht veröffentlicht. Glücklicherweise führten seine Studien zu einem explosionsartigen Anstieg des Interesses an diesem Präparat, zumindest in den Vereinigten Staaten.

Anfänglich lehnten die US-Bürger die Legalisierung von Cannabis mit der Begründung ab, es sei eine Einstiegsdroge, was andere zu der Annahme verleitete, es mache süchtig und sei gefährlich. Dieses Stigma änderte sich jedoch und 1996 wurde Kalifornien der erste Staat, der Cannabis legalisierte. Gegenwärtig ist die Verwendung von CBD in rund 16 amerikanischen Bundesstaaten legalisiert, und der rechtliche Kampf geht weiter.

Historische Verwendung von CBD

Es ist bekannt, dass CBD in Zentralasien, insbesondere auf dem indischen Subkontinent, beheimatet ist. Auch archäologische Funde belegen die Verwendung von CBD im alten Ägypten zur Behandlung von Entzündungen. Außerdem wurde die heilende Verwendung von CBD in Indien dokumentiert. Die Menschen in England haben es auch gegen Migräne, Übelkeit, Schlaf und Husten eingesetzt.

Die Zukunft

Die Verwendung von CBD hat in letzter Zeit einen Boom erlebt. Es gibt eine große Auswahl an CBD-Produkten wie CBD-Öl, Balsam, Vapes und viel mehr. Unzählige Hanfbefürworter und Organisationen ergreifen Initiativen, um das Bewusstsein der Menschen zu schärfen. Daher wird die Industrie im Laufe der Zeit florieren, da die Forschung über die medizinische Verwendung von CBD fortgesetzt wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es CBD schon seit mehr als einem halben Jahrhundert gibt. Die Wissenschaft, die hinter CBD steht, wird mit jedem Tag stärker, da immer mehr Menschen ihre Erfolgsgeschichten über die Verwendung von CBD mitteilen. Wir von  www.cbdlume.de möchten, dass jeder Zugang zu diesem therapeutischen Wirkstoff hat, damit auch Sie Ihren Weg zum Wohlbefinden mit anderen teilen können.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.