Seit den freundlichen Gesetzgebungen in den europäischen Ländern hat die Popularität von Cannabidiol neue Dimensionen erreicht. Doch mit der Verbreitung kommen auch Fehlinformationen. Vielleicht haben Sie sich auch schon intensiv über diese Substanz informiert, aber haben immer noch Zweifel. Es ist völlig in Ordnung, auf anekdotische Weisheiten zu hören, aber Sie haben jedes Recht, Ihren Verdacht als vernünftiger Kunde zu klären. Entlarven wir also die fünf beliebtesten Mythen, die sich um CBD-Produkte ranken.

CBD Blüten kaufen

Mythos 1 – CBD ist illegal

Die Cannabispflanze produziert mehr als 140 verschiedene organische Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind. Von diesen sind jedoch nur zwei primäre Wirkstoffe, Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC). Außerdem gibt es bei Cannabis verschiedene Arten wie Indica, Sativa und Ruderalis. Allerdings sind nur einige von ihnen reich an THC, während andere kein oder nur wenig THC und einen hohen CBD-Gehalt aufweisen. Während THC ein psychoaktiver Bestandteil ist, hat CBD keine berauschende Wirkung und ist daher nicht illegal. Außerdem haben die Regierungen mehrerer Länder einen THC-Gehalt von 0,2 % bis 0,3 % in CBD-Produkten für die Legalisierungskategorie festgelegt. Dies geschah in Anbetracht der wunderbaren Wirkungen der Kombination von CBD und THC.

Mythos 2 – CBD macht einen high

Der Rausch hängt im Allgemeinen davon ab, wie CBD auf die Serotoninrezeptoren in Ihrem Gehirn wirkt. Ein niedriger Serotoninspiegel wird mit Depressionen in Verbindung gebracht. CBD erhöht zwar nicht den Serotoninspiegel, aber mehrere Studien haben gezeigt, dass CBD die Reaktion des Gehirns auf das bereits vorhandene Serotonin im Körper beeinflusst. Das bedeutet, dass der Aufschwung, den Sie nach dem Konsum von CBD erleben, rein körperlich ist und nichts mit Ihrem Gehirn zu tun hat. Außerdem ist es ein ganzheitliches Wohlbefinden, das sich in Form eines ausgeglichenen Energieniveaus äußert und dafür sorgt, dass Sie sich den ganzen Tag über gut fühlen.

Mythos 3 – CBD macht süchtig

Wie bereits erwähnt, wird man von CBD nicht high und es macht auch nicht süchtig. Im Gegenteil, es fördert die Gelassenheit, verbessert das Wohlbefinden und sorgt dafür, dass man sich ausgeglichener fühlt. Viele CBD-Konsumenten berichten von einer Verbesserung der geistigen Gesundheit und einer Entspannung des Nervensystems. Außerdem hat die Weltgesundheitsorganisation CBD zu einer gut verträglichen Substanz mit einem guten Sicherheitsprofil erklärt.

Mythos 4 – Alle CBD-Produkte haben die gleiche Wirkung

Manche Menschen sind der Meinung, dass alle CBD-Produkte die gleiche Wirkung auf sie haben. Dies ist jedoch nicht der Fall. Deshalb probieren sie oft nur ein CBD-Produkt aus. Verschiedene CBD-Produkte wie Öle, Balsame, Cremes, Gummibärchen und Vape wirken unterschiedlich auf den Körper. CBD zu verdampfen ist zum Beispiel die schnellste Methode, CBD in den Körper zu bringen. Bei CBD-Öl hingegen dauert es etwa 30 bis 60 Minuten, bis es dem Körper zugute kommt, aber es entfaltet nicht die gleiche Wirkung. Auch CBD-Cremes und -Balsame sind sehr effektiv, wenn es darum geht, Muskeln oder Bänder zu behandeln, die durch Überbeanspruchung angespannt oder wund geworden sind.

Mythos 5 – CBD und Marihuana sind dasselbe

Obwohl sowohl CBD als auch Marihuana aus Cannabis gewonnen werden, haben beide ganz unterschiedliche chemische Strukturen. Marihuana hat einen hohen THC-Gehalt, während es bei CBD genau andersherum ist. Außerdem überwiegen bei Marihuana die psychoaktiven Wirkungen bei den Konsumenten. CBD hingegen enthält nicht mehr als 0,3 % THC, was es für den Konsum geeignet macht, ohne dass man sich über psychologische Wirkungen Gedanken machen muss.

Alles in allem dringt CBD heute in jeden Winkel der Gesundheitswelt ein. Sie müssen jedoch den Unterschied zwischen Marihuana und CBD erkennen, bevor Sie es konsumieren. Bei dem großen Angebot an CBD-Produkten kann es schwierig sein, zu wissen, ob das Produkt, das Sie kaufen, legal ist. Wir von www.cbdblume.de, möchten, dass Sie sich in Bezug auf Ihre Gesundheit selbstbestimmt fühlen. Die schiere Neuheit von CBD bedeutet, dass Sie viele Fragen haben werden, die wir Ihnen gerne beantworten werden. Gehen Sie einfach die Liste der Fragen durch, die unter häufig gestellte Fragen aufgeführt sind. Wenn Ihre Frage nicht dabei ist, können Sie sie gerne im Kommentarbereich stellen!


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.